Mittwoch, 6. Oktober 2021

Fantastische Grillrezepte für den Herbst

Der goldene Herbst mit seinen zart gefärbten Blättern und leicht wärmenden Sonnenstrahlen steht vor der Tür. Die ideale Zeit, um sich in eine dicke Jacke zu hüllen, würzige und von der Jahreszeit inspirierte Gerichte zu testen und den Charme des grillieren in der Outdoor Küche und am Grill in vollen Zügen zu geniessen. Doch welche Lebensmittel versprühen denn nun wirklich Herbst-Feeling und wie lassen sich geliebte Rezepte herbsttauglich machen? Auf unserem Grillblog erfahren Sie alles rund um das Grillieren im Herbst!

Die TOP 4 Gemüse- und Obstsorten für das Grillieren im Herbst

Viele Grillfans hängen noch immer dem Irrglauben nach, dass nur der Sommer reich an frischen und leckeren Lebensmittel ist, die sich zum Grillieren im heimischen Garten eignen. Der Herbst jedoch muss sich auf keinen Fall verstecken! Wir stellen Ihnen hier unsere liebsten Herbst-Alternativen für den Grill vor.

Kürbis:

Gar keine Frage – der Kürbis ist das Gemüse für den Herbst schlechthin. Kurz bevor der Winter beginnt, schenkt uns die Natur den runden Kürbis mit seiner orangen Färbung und seinem Plus an Vitaminen, Mineralstoffen und sättigenden Ballaststoffen. Je nach Ihren eigenen Vorlieben lässt sich der Kürbis süss oder herzhaft zubereiten, zum Herbst passt die würzige und herzhafte Variante jedoch deutlich besser.

Pastinaken:

Die Pastinake erlebt derzeit ein fabelhaftes Comeback, nachdem sie lange Zeit durch die Kartoffel verdrängt wurde und in Vergessenheit geraten ist. Der würzige und leicht nussige Geschmack des altmodischen Wurzelgemüses ist ein toller Garant für leckere Gerichte im Herbst und sowohl Eintöpfe als auch Pürees aus Pastinaken eignen sich bestens als Beilage für herbstliche Grillgerichte.

Rote Beete:


Herbstliches Grillgemüse

Bereits im Spätsommer hat die Rote Rübe Saison und begeistert Grillfans mit ihrer schnellen Zubereitung und ihrem Status als absolutes Superfood. Rote Beete machen aufgrund ihrer Färbung optisch einiges her auf dem Teller und lassen sich sowohl als Beilage zum Salat als auch als Star des Gerichtes verwenden. Der leicht erdige Geschmack ist allerdings nichts jedermanns Sache.

Maronen:

Die Edelkastanien sind sowohl im Herbst als auch im Winter ein toller Snack für zwischendurch, runden verschiedene Gerichte passend ab und der Geruch von frisch gerösteten Maronen ist Herbst-Feeling pur! In Kombination mit Apfel und Kürbis lässt sich aus ihnen ein würzig-süsser und gesunder Salat herstellen, eingekocht und mit Vanille und Zimt abgeschmeckt hingegen gibt sie eine wunderbar würzige Marinade für das Grillgut auf Ihrem HolzkohlegrillGasgrill oder Elektrogrill.

Der Kürbis macht den Unterschied

Mit insgesamt 800 verschiedenen Kürbisarten kann leicht Verwirrung auftreten, wenn Sie im Supermarkt vor dem bunten Gemüse stehen. Zum Winterkürbis zählen der Hokkaido-Kürbis, Butternusskürbis und der Muskatkürbis. Das zarte Fruchtfleisch der Kürbisse verströmt eine würzig-aromatische Note und lässt sich zu einer Vielzahl an Gerichten verarbeiten. Wenn Sie beim Einkauf testen möchten, ob der Kürbis bereits reif ist, können Sie von aussen ganz leicht gegen die Schale klopfen – klingt das Echo hohl, ist der Kürbis bereit für den Verzehr. Gut zu wissen: Lediglich beim Hokkaido-Kürbis ist die Schale essbar, beim Butternuss- und Muskatkürbis müssen Sie den Kürbis vor der Zubereitung schälen.

Würziger Grillkürbis mit Rote-Beete-Kräuterreis und Steaks vom Reh

Zum Abschluss möchten wir Ihnen hier noch ein leckeres und schnell zubereitetes Grillgericht für den Herbst und für zwei Personen vorstellen. Für die Zubereitung benötigen Sie lediglich:

  • 1 mittelgrossen Butternusskürbis
  • 1 Kochbeutel Spitzen-Langkorn-Reis
  • 300 g gegarte Rote Beete (abgepackt)
  • 6 kleine und küchenfertige Reh-Steaks vom Metzger
  • 1 Bund frische Kräuter
  • 1 EL Kardamom
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 TL Meersalz
  • 1 EL Pfeffer
  • etwas Zimt und Vanille

Rote-Beete-Kräuterreis:

  1. Bringen Sie für den Reis ca. 1 L gesalzenes Wasser zum Kochen und lassen Sie den Reis im Beutel für ca. 10 Minuten kochen.
  2. Kräuter waschen, hacken und die Roten Beete schäle und in kleine Würfel schneiden. Braten Sie die Roten Beete scharf an, geben Sie die Kräuter hinzu und lassen Sie alles einige Minuten ziehen.
  3. Reis abtropfen lassen, Rote Beete und Kräuter mit etwas Salz und Kardamom abschmecken und den Reis darunter mischen.

Würziger Grillkürbis und Reh-Steaks:

  1. Heizen Sie Ihren Grill an und bringen Sie ihn auf ca. 250 °C.


    Rehsteaks

  2. Waschen und halbieren Sie den Kürbis und schälen Sie anschliessend die Kerne mit einem Löffel heraus.
  3. Nun vierteln Sie den Kürbis der Länge nach und teilen die Viertel in ca. 2 – 3 cm dicke Spalten.
  4. Mit einer Mischung aus Öl, Gewürzen, Salz, etwas Zimt und Vanille marinieren Sie den Kürbis und die Steaks, lassen diese 30 Minuten ziehen und platzieren die Scheiben auf dem Rost.
  5. Die Reh-Steaks sind nach ca. 5 Minuten Medium gebraten, der Kürbis ist nach 30 Minuten fertig und die Haut leicht karamellisiert – Perfekt!

Der Herbst muss sich in puncto Möglichkeiten für den Grill auf keinen Fall verstecken und verzaubert mit seinen würzigen Gerichten und aromatischen Beilagen – lassen Sie es sich schmecken.


Shop Now: Einbaugrill


Fire Magic Aurora Einbaugrill


Fire Magic Echelon Einbaugrill

Bildquelle: ©Mikhail Malyugin | ©nazarovsergey fotolia.com